Kennzeichnung

In den Vermarktungsnormen für Eier ist die Eierkennzeichnung EU-weit einheitlich und verbindlich in geregelt.

Es gelten:
Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 des Rates vom 22. Oktober 2007 über eine gemeinsame Organisation der Agrarmärkte und mit Sondervorschriften für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse
Verordnung (EG) Nr. 589/2008 der Kommission mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 des Rates hinsichtlich der Vermarktungsnormen für Eier
Verordnung (EWG) Nr. 2092/91 des Rates vom 24. Juni 1991 über den ökologischen Landbau und die entsprechende Kennzeichnung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Lebensmittel

Nach diesen Verordnungen müssen Eier mit einem sogenannten Erzeugercode versehen sein. Dieser muss gut lesbar auf der Außenverpackung der Eier, auf dem Ei selbst oder auf einem beigestelltem Schild stehen. Die Kennzeichnung der Eier gibt Auskunft über die Haltung und Herkunft der Eier und setzt sich wie folgt zusammen:

1. Kennung für das Haltungssystem
0 = Ökologische Erzeugung
1 = Freilandhaltung
2 = Bodenhaltung
3 = Käfighaltung

2. Kennung des Registrierungsmitgliedstaats
BE = Belgien
DE = Deutschland
NL = Niederlande

3. Kennung des Betriebs
Gibt Information zum Bundesland, Betrieb und zum Stall.

unsere Erzeugercodes:
0-DE-1508001
0-DE-1508002
0-DE-1508003
0-DE-1508004
0-DE-1508005
0-DE-1508006
0-DE-1508007


0 = ökologischer Erzeuger
DE = Deutschland
15 = Bundesland Sachsen-Anhalt
0800 = Betriebsnummer
1-6 = Stallnummer


Um Lieferengpässe zu vermeiden, befinden sich zu Spitzenzeiten auch Bioeier von anderen bäuerlichen Höfen, mit denen wir gut zusammenarbeiten, in unseren Verpackungen:
Landwirtschafts Betrieb Kretzschmar
Erzeugercode 0 - DE - 1403811,

Gut Ravensmühle Bexten (Familienbetrieb)
Erzeugercode 0 - DE - 1273251

Bio Geflügelhof Deersheim GmbH im Verbund Ökohöfe
Erzeugercode 0 - DE - 15 0 430 - 2,